Suche
Suche Menü

Ganzheitsmedizin

Die holistische (ganzheitliche) Philosophie betrachtet Gesundheit als ein dynamisches System, das wechselseitig vom Einzelnen und der Gemeinschaft mitgestaltet wird. Das heißt, unsere Gesundheit (die eigene und die der Gemeinschaft) ist davon abhängig, wie wir uns behandeln – uns selbst und einander. Gesundheit ist also mehr als das Fehlen von Krankheit und wird von jedem sehr subjektiv wahrgenommen. Sie orientiert sich an individuellen Lebenswelten, Werten und Wünschen. Das Fehlen von Gesundheit wird uns oft erst bewußt, wenn sich Irritationen des Wohlbefindens einstellen – z.B. in Form von Schmerz, Funktionseinschränkung oder Befindlichkeitsstörung. Diese Signale, ob durch äußere Verletzung, innere Krankheit oder emotionalen Stress ausgelöst,  stören den Ablauf der Körperfunktionen und unser Wohlergehen. Dauern solche „VerStörungen“ an, bringen sie uns insgesamt in Ungleichgewicht. Wir „funktionieren“ nicht mehr auf allen Ebenen reibungslos. Werden Störungen nicht beachtet, wirkt das in unser alltägliches Leben und Miteinander schließlich „kränkend“ (krankmachend) hinein.

art & weise: Meine Arbeitsphilopsophie

Wissen ist die beste Medizin und ein Aha!-Erlebnis der erste Schritt zur Heilung. Ein „Aha!“ erleben wir, wenn uns ein Licht aufgeht, wir etwas begreifen können und verstehen. Dadurch öffnen sich Perspektiven und Handlungsspielräume. Das Wahrnehmen von Gefühlen wie Unwohlsein, Unbehagen oder Mißstimmung ist der erste Weg zur Heilung. Diese Gefühle sind unbequem, aber keine Feinde. Vielmehr wollen sie ermutigen: Ehrlich zu werden, nachzufragen. Wenn für Sie nachvollziehbar wird, wie Ihre Beschwerden entstanden sind und was sie aufrecht erhält, dann öffnen sich Ihnen neue Zugänge zu Lösungs- und Heilwegen. Unerklärliches gewinnt Sinn und wird für Sie handhabbar. Denn Sinn hat Heilkraft. Es ist nicht bloß Zeit, die Wunden zur Heilung verhilft. Es ist auch Sinn, der sich in Zeiträumen entfalten kann und Genesung ermöglicht. Wichtiger als die Aufarbeitung von Vergangenem ist dabei das Lernen in der Gegenwart.

Als Ihre Ärztin fördere und unterstütze ich Sie in Ihrem Genesungsprozeß. Da unser Körper das einzige Instrument ist, das uns mit dem Leben verbindet, arbeite ich leiborientiert: Potential- und prozeßorientiert, erlebnisaktivierend und ressourcenfördernd. Was hat die Natur vorgesehen? Was geht bei Ihnen gut und wann läuft es anders? Das Vermitteln einer konkreten Vorstellung des menschlichen Körpers sowohl mit seinen Funktions- und Regulationsfähigkeiten als auch mit seinem Bewegungssystem als tragende Struktur ist ein zentrales Element meiner Behandlung.