Suche
Suche Menü

Zur Person

     Dr. med. Katja Walesch

Das ist der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten, daß es Ärzte für den Körper und Ärzte für die Seele gibt, wo doch beides nicht getrennt werden kann (Platon)

Was mich motiviert

  • Warum werden wir krank?
  • Und wie werden wir gesund?

Immer wieder wird in unserem Medizinsystem intensiv nach Krankheit gesucht. Doch wo finden wir Gesundheit?

Ich bin von einer tiefen Verbundenheit zur Natur, zu Leib, Sprache und Bewegung geprägt. Zwischen den Möglichkeiten, Tänzerin oder Sozialpädagogin, Schriftstellerin oder Ärztin zu werden, entschied ich mich, Medizin zu studieren. Umwege erhöhen die Ortskenntnis, denn auf geraden Wegen erfährt man weniger: Auf der Suche nach einer achtsamen, ganzheitlichen Medizin führte mich meine Reise über viele Wege. Neben der universitären Humanmedizin habe ich viele unterschiedliche Traditionelle Heilweisen, Bewegungsschulen, psycho- und körpertherapeutische Ansätze kennengelernt. Die Erfahrungen hiermit ergänzen mein allgemeinmedizinisches Wissen und ermöglichen mir eine gute Balance zwischen Ärztlicher Osteopathie, Haltungs- & Bewegungsmedizin und Integrativer Therapie.

Sowohl diagnostisch als auch therapeutisch sind für mich die wichtigsten Schlüssel ebenfalls Leib, Sprache und Bewegung: Diese Themen führen mich zu den Ursachen und Lösungen vieler Beschwerden. Darum habe ich meine Praxis ganzheitsmedizinisch und körpertherapeutisch ausgerichtet und lege Wert auf das persönliche Gespräch. Das gewährleistet eine stimmige Vernetzung der wichtigsten Säulen ärztlichen Handelns. Dabei arbeite ich auch in Netzwerken mit kompetenten Therapeuten und Kollegen verschiedener Fachrichtungen.

Themen meines Forschungsinteresses

  • Prävention: Gesundheit durch Bildung und Bewußtheit
  • Resilienzförderung durch achtsamkeitsbasierte Stressregulation
  • Persönlichkeitsentwicklung: Vom Eindruck zum Ausdruck kommen

Was mich leitet

  • Der Körper ist das einzige Instrument, das uns mit dem Leben verbindet – er ist beseelt, informierter und informierender Leib
  • Sprache ist ein wesentliches Medium menschlicher Ko-Respondenz und Verständigung
  • Bewegung ist ein Sinn des Lebens: Leben ist Bewegung – und die Bewegung des Lebens ist Lernen: wahrnehmen – erfassen – verstehen – erklären … und bewegen
  • Körper, Geist und Seele sind in unaufhörlicher KoRespondenz und Interaktion miteinander verwoben, darum können sowohl körperliche als auch geistige und seelische Blockaden zu vielen Symptomen führen
  • Was Aufmerksamkeit bekommt, gedeiht: Gesundheit gestaltet sich, wenn wir fördern, was uns genesen läßt. Krankheit entsteht, wenn wir gegen das ankämpfen, was uns schadet
  • Achtsame Wahrnehmung ist der erste Schritt zur Heilung, und jeder Mensch hat Selbstheilungskräfte, die in Gang gesetzt werden können

Was mich inspiriert

  • Die Kreativität der Natur
  • Die Natur der Kreativität
  • Die Heilkraft von Bewußtheit, Bewegung und Sprache
  • Das Vertrauen auf den inneren Reichtum jedes Menschen

Mehr über meinen beruflichen Hintergrund