Suche
Suche Menü

Bewegung allgemein

<

Alles übergab ich dem Staunen – selbst das Vertrauteste (Bertold Brecht) Schmerzen und Beschwerden am Bewegungssystem sind die häufigsten Gründe für einen Arztbesuch. Der Mensch ist für Bewegung gemacht – doch er sitzt sich „wund“: Bewegungsmangel und Fehlbelastung verursachen, begünstigen oder erhalten die meisten Krankheiten in unserer Gesellschaft. …

Weiterlesen

Gesund sitzen

<

Sich in Bewegung setzen Stundenlanges Sitzen ist für den Rücken eine große Belastung. Es langweilt unseren Körper und ermüdet unseren Geist, auf Dauer macht es unbeweglich und krank. Wir sitzen uns förmlich wund, denn die meisten Schmerzgeschichten entstehen durch Bewegungsmangel und Fehlbelastungen – z.B. langes Sitzen …

Weiterlesen

Formel für vitales Leben

<

Müssen wir ewig jung bleiben oder dürfen wir ruhig älter werden? Es gab eine Zeit, da wurden unsere ersten Schritte, unsere Entwicklung und unser Größer- und Älterwerden interessiert und wohlwollend betrachtet. Es gab eine Zeit, da konnten wir nicht schnell genug groß, älter, erwachsen werden. „Jung …

Weiterlesen

Humor hat Heilkraft

<

Forscher haben herausgefunden, sind dann aber wieder reingegangen… Neurowissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen, was die Menschen schon immer wußten:  Lachen ist Medizin, denn Humor hilft heilen: im Gehirn wird vermehrt das „Glückshormon“ Serotonin ausgeschüttet die Muskeln werden aktiviert und gelockert die Durchblutung aller Gewebe erhöht die Atmung wird …

Weiterlesen

Honig als Trostpflaster

<

Honig wirkt desinfizierend und fördert den Heilungsprozess der Haut. Schürfwunden oder kleine Verletzungen, die ein Pflaster nötig machen, heilen schneller, wenn man etwas Honig auf das Pflasterpolster tupft. Ist gerade kein  Pflaster zur Hand, falten Sie ein sauberes Stückchen Zellstoff (von Papiertaschentuch oder Küchenrolle) auf die Größe der …

Weiterlesen

Kneipp-Socken

<

Der naturheilkundige Pfarrer Sebastian Kneipp ist Urheber der kneippschen Wassertherapien. Wasser ist nicht nur Kraft- und Lebensquelle, sondern auch ein prima Heilmittel. Für zappelige Kinder, die abends schwer zur Ruhe kommen, aber auch für alle, die abends schwer einschlafen können, sind beispielsweise „Kneipp“-Socken ein prima Beruhigungsmittel. Dafür …

Weiterlesen

Erkältungs-Tee

<

Erkältungen sind manchmal unvermeidlich. Das Immunsystem lernt an ihnen. Unterstützen Sie es mit einem leckeren Erkältungstee aus getrockneten Kräutern und Samen. Hierfür brauchen Sie: 10 g Spitzwegerich-Blättern 10 g Ehrenpreis-Blättern 10 g Huflattich-Blättern 10 g Fenchelsamen 20 g Thymiankraut  5 g Salbeiblätter Alles mischen und in einem …

Weiterlesen

Hustensaft selbst gemacht

<

Zwiebelsaft wirkt schleimlösend und bringt Sekretstau in Fluß. Ein einfacher selbst gekochter Hustensaft ist ideal bei Husten, wirkt auch bei Schnupfen. Dafür benötigen Sie: 5-10 Gemüsezewiebeln etwas Butter Wasser Honig Die Zwiebeln werden geschält und kleingehackt, in etwas Butter angedünstet. Wasser aufgießen, bis die Zwiebeln bedeckt …

Weiterlesen

Kartoffeln bei Bronchitis

<

Kartoffeln sind ein perfekter Wärmespeicher, und eine heiße Kartoffelauflage ist eine wunderbare Wärmequelle z.B. bei Bronchitis (aber auch bei Muskelverspannungen). Hierfür brauchen Sie: je nach Größe 2-4 mehlige Kartoffeln 2-3 Geschirrtücher Die Kartoffeln weichkochen (einfach ein paar mehr machen, wenn es Pellkartoffeln gibt). 2-4 heiße Kartoffeln …

Weiterlesen

Muttermilch als Heilmittel

<

Muttermilch ist das perfekte Nahurngsmittel für Ihr Baby und enthält alles, was es für einen guten Start ins Leben braucht. Außerdem ist sie auch Heilmittel für Neugeborene und Säuglinge: Lokal aufgetragen z.B. bei Haut- und Schleimhautentzündung, Schnupfen, Insektenstichen, zahnendem Kiefer. Stillen ist ein Begriff, der auch für die …

Weiterlesen

Heiße Socken

<

Heißes Salz ist ein guter Wärmespeicher, lindert Schmerzen und regt die Durchblutung an. Einfach herzustellen sind heiße Socken für eine angenehme Wärmequelle bei Muskelschmerzen. Dafür benötigen Sie: 500g Kochsalz 1 alte Socke (ohne Löcher) Das Salz wird komplett in eine Pfanne gegeben und auf dem Herd …

Weiterlesen

ganzheitlich

<

Eine ganzheitliche Sichtweise bedeutet, etwas mit all seinen Facetten und Dimensionen zu betrachten, und sich nicht auf eine Perspektive zu beschränken. In der Medizin beschreibt Ganzheitlichkeit die Betrachtung des Menschen unter den Aspekten seiner biophysiologischen und psychoemotionalen Fähigkeiten und Möglichkeiten und bezieht hierbei seine sozialen und …

Weiterlesen

Genesung

<

Der Begriff Genesung geht ursprünglich auf das Wort Genesis (altgr.=Schöpfung, Entstehung, Geburt) zurück. Genesung beinhaltet somit immer den Aspekt komplexer Entwicklung. Der Begriff drückt anschaulich aus, daß sich der Organismus – jeweils im Licht der immerwährenden Interaktion von →Körper, Seele und Geist – auch während, durch und nach …

Weiterlesen

Heilung

<

Das Wort Heilung bedeutet heil werden: Gesund, ganz, unversehrt, vollständig. Das Wort heilig ist eng damit verwandt und deutet auf den spirituellen Hintergrund des Begriffes heil sein, heil werden hin. Das englische Wort holy (=heilig) ist klangverwandt mit dem Wort whole (=ganz). Dieses Wort unterscheidet sich …

Weiterlesen

holistisch

<

Aus dem Griechischen (holos=ganz) ist der Begriff holistisch abgeleitet und bedeutet ganzheitlich. Die holistische Philosophie ist von Aristoteles‘ Satz geprägt: „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“: Natürliche (gesellschaftliche, wirtschaftliche, physikalische, chemische, biologische, geistige, sprachliche usw.) Systeme und ihre Eigenschaften werden hier als Ganzes …

Weiterlesen

Immunsystem

<

Als Immunsystem bezeichnen wir das Abwehrsystem höherer Lebewesen. Es  stellt ein komplexes Netzwerk dar aus verschiedensten Molekülen, Zelltypen und Organen. Es ist kein statisches Organ, sondern man kann es sich eher als etwas Flüssiges vorstellen, das sich in unaufhörlichem Austausch zwischen unserem Körper und unserem Gehirn …

Weiterlesen

integer

<

Die Begriffe integer und Integrität kommen vom lateinischen integrare (=wiederherstellen, ergänzen) und integere (=unversehrt, unbescholten). Integer bedeutet in der Mathematik „Ganzzahl“ (lat.: numeri integri). Ethisch bedeutet es sowohl unbescholten, unbestechlich als auch vollständig, ganz im Sinne von unversehrt. Ein Mensch lebt integer, wenn er in dem Bewußtsein lebt, …

Weiterlesen

Mikrobiom

<

Mikrobiom nennt man ein Ökosystem, in dem sich Viren, Bakterien und Pilze tummeln und bezeichnet in weitem Sinne die Gesamtheit aller den Menschen oder andere Lebewesen besiedelnden Mikroorganismen. Die meisten Zellen, die im menschlichen Organismus vorkommen, sind keine Zellen eines Vielzellers (wie der Mensch z.B. einer …

Weiterlesen

Resilienz

<

Der Begriff der Resilienz (lat.: resilire=zurückspringen, abprallen) bedeutet seelische Widerstandskraft und beschreibt die Fähigkeit, mit Problemen, Niederlagen und Krisen umzugehen, die zu jedem Leben dazu gehören und sich nicht vermeiden lassen. Indem sie auf persönliche und sozial vermittelte →Ressourcen  zurückgreifen, können resiliente Menschen kreativ und flexibel …

Weiterlesen

Salutogenese

<

Das Modell der Entstehung von Gesundheit (lat.: salus=Gesundheit, Wohlbefinden und genesis=Entstehung) wurde dem Modell der Pathogenese (=Entstehung von Krankheit; gr.: pathos=Leiden) gegenübergestellt und als komplementär geprägt. Salutogenese beschreibt Faktoren und ihre dynamischen Wechselwirkungen, die zur Förderung, Entstehung und Erhaltung von Gesundheit beitragen. Gesundheit wird hier als …

Weiterlesen